Über uns

kultur:plattform St. Johann

Der Verein kultur:plattform wurde im April 2005 mit der Absicht gegründet, das von der Gemeindevertretung beschlossene Kulturentwicklungskonzept der jungen Stadt St. Johann umzusetzen.

>> Download Kulturentwicklungskonzept pdf - 573 kb <<

Seit damals organisiert der Verein mit acht bis zehn Vorstandsmitgliedern und ca. 25 weiteren ehrenamtlichen Helfern das zeitgenössische Kulturprogramm in St. Johann.

Das gesamte Konzept ist als Ergänzung zu den bereits bestehenden Kulturaktivitäten in St. Johann gedacht, ist nach Sparten gegliedert und hat einige markante Schwerpunkte:

  1. Sichtbarmachen zeitgenössischer Kunst und Kultur in den Bereichen Literatur, Musik, Malerei, Plastik, Neue Medien, Fotografie, Film…
  2. Beteiligungsorientierter Zugang zu Kunst über Workshops, Ateliers, Künstlerwochen, Jam:Sessions, kultur:quiz…
  3. Kinderkulturarbeit Mittels Spielothek, interaktiven Ausstellungsführungen (wer-wie-was ist Kunst?), Workshops bildende Kunst, Kinderkonzerten wird ganz jungen Gästen ein einfacher Einstieg in die zeitgenössische Kultur ermöglicht. Weiters im Programm sind Klangschalenmärchen, Märchen & Musik und Kasperltheater, diese werden von Mitarbeiter*innen der kultur:plattform zum großen Teil selbst getextet und komponiert.
  4. Förderung junger ortsansässiger Künstler*innen bzw. solcher aus der Region durch Auftrittsmöglichkeiten (Jam:Session), Ausstellungen („hin und retour“, „Schnittpunkte:Standpunkte“), Zurverfügungstellung der Infrastruktur etc.
  5. Dialogveranstaltungen zu aktuellen Themen, Auseinandersetzung mit aktuellen Entwicklungen im Bereich Kunst und Kultur, Gesellschaft, Politik und Zeitgeschichte.

Der Vorstand der kultur:plattform im Jahr 2019, v.l.n.r.: Thomas Schlögel, Sepp Winter, Richard Reicher, Lucas Portenkirchner, Friedl Göschel, Barbara Göbesberger, Kathi Höring

Kurzbiografien des Vorstandes

Friedl Göschel

Friedl Göschel, *11.05.1983, ist seit 2019 hauptamtlicher Kulturarbeiter der kultur:plattform. Nach Pflichtschule und Handelsakademie Studium der Geschichtswissenschaften und Geografie. Danach als Ordinationsgehilfe, Gastronomiemitarbeiter und Wohnberater beim Diakonie Flüchtlingsdienst tätig. Im Verein hauptverantwortlich für den laufenden Betrieb sowie das Herbstlärm-Festival.

 

Richard Reicher

Mag. Richard Reicher, *13.10.1950, AHS-Prof. für Deutsch und Sport in Ruhestand. Seit mehr als 40 Jahren Erfahrung als (ehrenamtlicher) Kulturveranstalter in verschiedenen Vereinen, Netzwerken und Schulen.

Schwerpunkt in der kultur:plattform: Literatur, Dialog, klass. Musik (bes. Konzertgitarre)

Netzwerker mit Geschichtswerkstatt (regionale Erinnerungsarbeit), Entwicklungszusammenarbeit, (regionale) Umweltarbeit u.a.

 

Josef Winter

Winter Josef, *30.10.1959, Tätigkeitsfelder: Design, Innenarchitektur & Grafik. Zur Zeit in der kultur:plattform im Vorstand als Kassier tätig und im Verein auch verantwortlich für den gesamten grafischen Auftritt.

 

Thomas Schlögel

Ing. Thomas Schlögel, *18.03.1980, besuchte nach der Pflichtschule die HTL und ist beruflich in der Softwareentwicklung tätig.

Ist seit ca. 10 Jahren in der kultur:plattform tätig und hauptverantwortlich für die Ton- und Lichttechnik. Weitere Tätigkeitsbereiche im Verein sind Musik,  Film und Neue Medien.

 

Barbara Göbesberger

Mag. Barbara Göbesberger, *26.05.1968 in Werfen, in der kultur:plattform mitverantwortlich für die Sparte Kinderkultur. Verfasst, spielt und erzählt gemeinsam mit Andi Zoller als „Krawuzi Barbarandi“ Kasperltheater und „Märchen & Musik“, die in der kultur:plattform und mittlerweile auch immer öfter extern aufgeführt werden.

 

Katharina Höring

Mag. Kathi Höring, MA, *23.07.1982 in Salzburg, Studium für Psychologie, Philosophie und Technisches Werken auf Lehramt. Hauptamtlich als Sozialpädagogin angestellt, in der kultur:plattform zuständig für die Organisation von Ausstellungen und Workshops im bildnerisch kreativen Bereich für Kinder und Erwachsene.

 

Michael Lamp

Michael Lamp, geboren am 4. Oktober 1975 in Großarl, aufgewachsen und wohnhaft in Sankt Johann im Pongau. Nach der Pflichtschulzeit Ausbildung zum Elektrotechniker (FS Braunau), danach Ausbildung zum Diplomkrankenpfleger. Anschließend fast 25 Jahre Ausübung der Krankenpflege (Intensiv- und Notfallpflege, Leitungsfunktion) und derzeit im Medizintechnik-Bereich tätig. Langjähriges Interesse an Fotografie, Grafik, Design, Literatur, Geschichte und Naturwissenschaft.

 

Lucas Portenkirchner

Mag. Dr. Lucas Portenkirchner, *14.05.1986, lebt in St. Johann. Studien der Germanistik, Psychologie und Philosophie. Ab 2011 Lehrverpflichtungen an AHS, BHS und in der Erwachsenenbildung. 2021 Promotion an der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Paris Lodron-Universität. Kulturveranstalter seit 2006 (Jam:Session, Spoken Word-Tage, Tag der Philosophie) und Sendungsmacher für die Radiofabrik Salzburg (Pongauer Platte).