Freitag, 10. Juni 2022 | 20:00 Uhr

Caminando Duo

Alfredo Ovalles - Klavier || David Panzl - Schlagzeug

Alfredo Ovalles - Klavier (Venezuela),  David Panzl - Schlagzeug (Österreich)

Das 2020 gegründete Duo widmet sich der modernen Klavier/Schlagzeug Literatur und ist genreübergreifend in der Klassik ebenso verankert wie im Jazz oder Rock.
Ihr Debüt feierten sie bei der Eröffnung des Klangspuren Festivals in Schwaz in Tirol mit dem Doppelkonzert „Caminando“ für Klavier, Schlagzeug und Orchester, welches der Komponist Jorge Sanchez-Chiong extra für dieses Duo komponierte.

Alfredo Ovalles:
Die ständige Weiterentwicklung und künstlerische Offenheit von Alfredo Ovalles als Musiker macht es schwierig, ihn zu kategorisieren. Der in Caracas, Venezuela, geborene Pianist hat viele verschiedene Musikwelten erkundet. Die Kombination seiner klassischen Erziehung, parallel zu seiner Erfahrung in Rock- und Popbands in Caracas, ließ Musik wie eine einzige Welt erscheinen, in der die Grenzen sehr verschwommen sind und die Aufführungen in einem Genre die Herangehensweise an eine andere, scheinbar nicht verwandte Art prägen.

Im Laufe seiner Karriere hat Alfredo klassische und elektronische Musik erforscht und das Gebiet der zeitgenössischen Musik durchstreift. Seine Neugier für das Neue und seine Liebe zum Experimentieren zeichnen ihn aus und haben ihn zu vielen musikalischen Orten abseits der ausgetretenen Pfade geführt.

Seine Zusammenarbeit mit dem Black Page Orchestra, das bei einigen der renommiertesten Festivals Europas wie Wien Modern, dem Transart Festival in Bozen und dem Warschauer Herbstfestival auftrat, führte ihn von der Aufführung von Stockhausen in einem verlassenen U-Boot-Hafen in Kroatien zum Uraufführungspianisten an Veranstaltungsorten wie der Lutoslawski-Halle des polnischen Nationalradios oder dem Wiener Konzerthaus. Zu den Komponisten, mit denen Alfredo gearbeitet hat, gehören Namen wie Jorge Sánchez-Chiong, John Zorn, Roberto Sierra und Mirela Ivicevic.

Alfredo ist bestrebt, neue Kompositionen für ein Standardrepertoire zu finden. Als Solist und Kammermusiker ist er sehr gefragt. Er hat unter anderem Konzerte mit Orchestern wie der Polnischen Baltischen Philharmonie in Danzig, dem Orchester des Akademischen Musiktheaters von Minsk und dem National Symphony Orchestra der Dominikanischen Republik gespielt.

Ob in der Berliner Philharmonie, einem kleinen Jazzclub im Süden Österreichs oder im Londoner Kings Place, Alfredos Interpretationen „… klingen ungewöhnlich, großartig und sind meilenweit vom Kanon entfernt“ (Michael Zerban für das O-Ton Magazine).

David Panzl:
Der österreichische Multipercussionist David Christopher Panzl erhielt seinen ersten Unterricht am Schlagwerk im Alter von vier Jahren bei Martin Grubinger Senior.
Sein erstes Solokonzert spielte er im Alter von 13 Jahren mit der Bad Reichenhaller Philharmonie. Während seiner Schulzeit absolvierte er mehrere Studienaufenthalte in New York mit dem Schwerpunkt Jazz.
Nach der Matura ging Panzl nach Wien und belegte an der Privatuniversität MUK das Konzertfach Schlagwerk und schloss 2013 Master of Arts mit Auszeichnung ab.
Zuletzt studierte Panzl Marimba in Tokyo an der Toho Gakuen School of Music bei Prof. Keiko Abe.

Im Anschluss folgte ein Lehrauftrag für Schlagwerk an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.
Er hält weltweit an Universitäten Workshops und Vorträge und ist darüber hinaus Juror bei zahlreichen, internationalen Musikwettbewerben.
Als Solist trat er u.a. in der Suntory Hall Tokio, im Seoul Art Center, im Konzerthaus Wien, dem Seoul Drum Festival und beim Fest zur Salzburger Festspieleröffnung auf. Dabei arbeitete er mit Ausnahmekünstlern wie, Keiko Abe, Nebojsa Zivkovic, Jeff Queen und Tim Collins zusammen.  Solokonzerte mit den Innsbrucker Symphonikern, den Nürnberger Symphonikern, dem Sarajevo Philharmonic Orchestra,  dem Deutschen Kammerorchester Berlin der Bad Reichenhaller Philharmonie und dem Michinoku Windorchestra Japan, folgten.

Im Rahmen dieser Konzerte spielte er Uraufführungen von Komponisten wie Keiko Abe, Shih, Johannes Motschmann, Peter Koene, Jorge Sánchez Chiong oder Enjott Schneider.
Seine Tonträger erscheinen bei Paraty (Harmonia Mundi) sowie "Neue Meister" Berlin Classic (EDEL) und seine Notentexte beim Musikverlag Doblinger.
David Panzl hat Endorsements bei YAMAHA, Mike Balter und Loyal Drums.

Eintritt

€ 15,- | 10,- (Mitglieder kultur:plattform) | 7,- (Schüler*innen, Student*innen bis 27 Jahre, Präsenz- und Zivildiener) | Gratis für Kinder bis 14 Jahre in Begleitung eines Elternteils

Veranstaltung teilbestuhlt

In unserem Saal ist eine Hälfte bestuhlt (ca. 50 Sitzplätze), die andere unbestuhlt (Stehtische sind vorhanden). Wir haben bei all unseren Veranstaltungen freie Platzwahl. Wir garantieren Ihnen mit dieser Reservierung eine fixe Teilnahme an der Veranstaltung, jedoch keinen fixen Sitzplatz. Sollte ein Sitzplatz unbedingt notwendig sein bitte dies im Reservierungsformular anmerken! Unsere gemütliche Bar öffnet ebenfalls bei Einlass!

Ticketreservierung

Caminando Duo 10.06.2022 20:00

Ihre reservierten Karten werden bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Kassa hinterlegt, danach gehen diese in den freien Verkauf über.
Einlass: jeweils 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.