pp
pp pp pp
Logo
 
pp
pp
 
Hinweis
Genre
26
SEP
  Kasperl: Mi. 26.09.2018 - 16:00 UHR
  Kasperl und der verflixte Kürbiskopf
kultur:treff im Haus der Musik EINTRITT: Frei
Kasperl und der verflixte Kürbiskopf Bild 1 Teilen:  
Kasperl und der verflixte Kürbiskopf

Für Kinder ab 3 Jahren, von und mit Krawuzi Barbarandi

Ganz egal, was passiert, schuld ist immer der verflixte Kürbiskopf! Aber plötzlich ist er weg. Könnt ihr euch denken, wer daran schuld ist? Um diesen Fall zu lösen, brauchen Kasperl und Pezi wirklich einen meisterhaften Meisterplan!
[ Link ]
Kontakt:

(Kasperltheater sowie Märchen und Musik):

Per Mail: krawuzi.barbarandi(at)sbg.at

oder telefonisch: (0664) 514 88 89
 
pp
Kasperl und der verflixte Kürbiskopf Bild 2

Kasperltheater in der kultur:plattform:


Puppentheater begeistern von jeher Groß und Klein. Krawuzi Barbarandi (Barbara Göbesberger und Andi Zoller) spielen die Geschichten aus der Feder von Barbara Göbesberger, in denen pädagogisch anspruchsvolle Themen in spannende Abenteuer verpackt sind. Immer wiederkehrende Sequenzen erleichtern den ganz Kleinen den Einstieg in das komplexe Geschehen, das die „Großen“ fesselt und auch so manchen Erwachsenen ein Schmunzeln entlockt. Kasperl und Pezi besiegen gewaltfrei und rechtschaffen, dafür mit viel Charme und Witz jeden Bösewicht, lösen mit meisterhaften Meisterplänen die kniffligsten Probleme und retten Menschen, Tiere und Königreiche, so wie es sich gehört …
 
pp
Veranstaltungssuche nach Kategorie
 
Veranstaltungssuche nach Datum
 
  VERANSTALTUNGSARCHIV
pp Kat1_prog2-b1
  Finden Sie Bilder und Pressemitteilungen zu vergangenenen veranstaltungen
     [ nach Kategorie ]
     [ nach Datum ]
  AKTUELL
ppAndreas Prause • The Dudes und Reinhold Aschbacher • Der menschliche Verzehr - eine Klanginstallation Bild 2Ausstellung:
Andreas Prause • The Dudes und Reinhold Aschbacher • Der menschliche Verzehr - eine Klanginstallation
Die kultur:plattform lädt bei freiem Eintritt zu Ausstellung, Getränken und Büfett ein. Manche Gruppen von Menschen werden von der Allgemeinheit oft nur als anonyme Masse wahrgenommen. Flüchtlinge oder besser Geflüchtete, um es korrekt zu formulieren, sind für dieses Phänomen ein aktuelles Beispiel. In großformatigen Kohlezeichnungen versucht Andreas Prause den jeweiligen Menschen aus der anonymen Masse herauszuholen. Die Klanginstallation „Der menschliche Verzehr“ von Reinhold Aschbacher wird in Form einer Live-Präsentation eröffnet und wird für die Dauer der Ausstellung laufen.[ dazu mehr ]
ppARCHIV SZENE UNSER
DAS ARCHIV PONGAUER MUSIK[ dazu mehr ]
ppFACEBOOK KULTURPLATTFORM
facebook[ dazu mehr ]
  DEMNÄCHST
21NOV
Im Dialog:
Tag der Philosophie – Podiumsgespräch mit Gunkl: Intuition VS. Logik

Tag der Philosophie – Podiumsgespräch... [ dazu mehr ]

pppp
01DEZ
Workshop:
Schnitzworkshop: Insektenartiges von Ameise bis Zikade
Aufgrund der tollen Erfahrungen aus den... [ dazu mehr ]
pppp
27DEZ
Konzert:
Jütz • Das Konzert zur Nachweihnachtszeit
2013 gründen Isa Kurz, Philipp Moll und... [ dazu mehr ]
pppp
  Kontakt