pp
pp pp pp
Logo
 
pp
pp
 
Hinweis
Genre
24
JAN
  Im Dialog: Do. 24.01.2019 - 20:00 UHR
  Maria Prieler-Woldan - Das Selbstverständliche tun
kultur:treff im Haus der Musik EINTRITT: Frei
Maria Prieler-Woldan - Das Selbstverständliche tun Bild 1 Teilen:  
IM DIALOG:

Maria Prieler-Woldan „Das Selbstverständliche tun. Die Salzburger Bäuerin Maria Etzer und ihr verbotener Einsatz für Fremde im Nationalsozialismus.“

Mit einem Nachwort von Brigitte Menne (Studienverlag Wien – Innsbruck – Bozen, 2018)

Die Autorin im Dialog mit Brigitte Menne (Enkelin von Maria Etzer) und dem Historiker Michael Mooslechner.

Musik: Elisabeth Haas am Cello

Gemeinschaftsveranstaltung mit der Geschichtswerkstatt St. Johann
[ Link ]
 
pp
Maria Prieler-Woldan - Das Selbstverständliche tun Bild 2
ImDialog - Das Selbstverständliche tun

Zum Buch:


Die 53-jährige Bergbäuerin, Witwe und Pflegemutter Maria Etzeraus Goldegg wurde 1943 denunziert und wegen „verbotenen Umgangs“ mit Kriegsgefangenen zu drei Jahren Zuchthaus verurteilt. Nach ihrer Entlassung 1945 konnte sie jahrelang nicht in ihr Heimatdorf zurück und erhielt auch keine Opferrente.
Aus Erinnerungen der Enkelgeneration und Akten von Zuchthaus und Opferfürsorge wird das erschütternde Schicksal der Bergbäuerin nachgezeichnet. Die „Schande“ ungerechter Verfolgung blieb an ihr haften – wie auch an ähnlich betroffenen Frauen aus dem Salzburgerland.
Die Studie entwirft, ausgehend von Maria Etzers Lebensgeschichte, ein neues Konzept von Widerstand als „Lebenssorge“ für eine bislang kaum untersuchte Opfergruppe des Nationalsozialismus, die noch auf Rehabilitierung wartet.


Zur Autorin:


Maria Prieler-Woldan, Dr. phil., geboren 1958, Soziologin und historische Sozialforscherin, Linz. Zahlreiche Publikationen, u. a. „Von Kremsmünster nach Brasilien. Lebensbild Bischof Richard Weberberger“ (2015), „Das Konzil und die Frauen. Pionierinnen für Geschlechtergerechtigkeit in der katholischen Kirche“ (2013)..Bisherige Veröffentlichungen im Wagner-Verlag Linz.
Das Forschungsprojekt zur Erstellung des Buches wurde u.a. gefördert vom Zukunftsfonds der Republik Österreich und vom Land Salzburg.
 
pp
Veranstaltungssuche nach Kategorie
 
Veranstaltungssuche nach Datum
 
  VERANSTALTUNGSARCHIV
pp Kat1_prog2-b1
  Finden Sie Bilder und Pressemitteilungen zu vergangenenen veranstaltungen
     [ nach Kategorie ]
     [ nach Datum ]
  AKTUELL
ppAndreas Prause • The Dudes und Reinhold Aschbacher • Der menschliche Verzehr - eine Klanginstallation Bild 2Ausstellung:
Andreas Prause • The Dudes und Reinhold Aschbacher • Der menschliche Verzehr - eine Klanginstallation
Die kultur:plattform lädt bei freiem Eintritt zu Ausstellung, Getränken und Büfett ein. Manche Gruppen von Menschen werden von der Allgemeinheit oft nur als anonyme Masse wahrgenommen. Flüchtlinge oder besser Geflüchtete, um es korrekt zu formulieren, sind für dieses Phänomen ein aktuelles Beispiel. In großformatigen Kohlezeichnungen versucht Andreas Prause den jeweiligen Menschen aus der anonymen Masse herauszuholen. Die Klanginstallation „Der menschliche Verzehr“ von Reinhold Aschbacher wird in Form einer Live-Präsentation eröffnet und wird für die Dauer der Ausstellung laufen.[ dazu mehr ]
ppARCHIV SZENE UNSER
DAS ARCHIV PONGAUER MUSIK[ dazu mehr ]
ppFACEBOOK KULTURPLATTFORM
facebook[ dazu mehr ]
  DEMNÄCHST
15NOV
Klassik:
Classic meets Flamenco • Luis Mariano und Florian David
Im Rahmen des „Gitarrenfestivals Hallein“... [ dazu mehr ]
pppp
21NOV
Im Dialog:
Tag der Philosophie – Podiumsgespräch mit Gunkl: Intuition VS. Logik

Tag der Philosophie – Podiumsgespräch... [ dazu mehr ]

pppp
01DEZ
Workshop:
Schnitzworkshop: Insektenartiges von Ameise bis Zikade
Aufgrund der tollen Erfahrungen aus den... [ dazu mehr ]
pppp
  Kontakt