pp
pp pp pp
Logo
 
pp
pp
 
Hinweis
Genre
05
MAI
  Kooperationsveranstaltung: Sa. 05.05.2018 - 15:00 UHR
  Feierliche Eröffnung der Erinnerungsstelen am “Russenfriedhof” St. Johann/Pg.
Russenfriedhof St.Johann EINTRITT: Frei
Teilen:  
Der Künstler Karl Hartwig Kaltner schuf drei Informations- und Erinnerungsstelen, die neben dem Eingangstor außerhalb des “Russenfriedhofes” im Frühjahr 2018 errichtet werden.

Die Gemeinschaftsveranstaltung der kultur:plattform und der Geschichtswerkstatt St. Johann/Pg. ist ein Beitrag zum Gedenkjahr 1938.
 


“die optische transparenz, die leichtigkeit der präsentation durch das element glas und die eingebrannten fotos gewährleisten eine unaufdringliche aber doch informative präsenz
und bieten sich als mögliche information zur besseren wahrnehmung von historischen gegebenheiten und orten an.”

Karl-Hartwig Kaltner
 
pp
Feierliche Eröffnung der Erinnerungsstelen am “Russenfriedhof” St. Johann/Pg. Bild 2
Feierliche Eröffnung der Erinnerungsstelen am “Russenfriedhof” St. Johann/Pg.


Bei der Eröffnungsfeier singt der Demokratische Chor Braunau die Mauthausen-Kantate von Mikis Theodorakis, die Gedenkrede hält Peter Sixl (er erforschte in Zusammenarbeit mit dem Ludwig Boltzmann Institut, der Botschaft der Russischen Föderation und den russischen Archiven die Daten von über 60.000 in Österreich bestatteten sowjetischen Kriegstoten, darunter 1 167 Identitäten der sowjetischen Kriegsgefangenen von St. Johann/Pg.)

Im Sommer 1941 wurde das NS-Kriegsgefangenenlager Stalag XVIII C "Markt Pongau" in St. Johann/Pg. errichtet. Es unterstand der Wehrmacht und bestand aus zwei unterschiedlichen Lagersystemen: dem Südlager, wo hauptsächlich Franzosen inhaftiert waren, und dem Nordlager, das für die 7 000 sowjetischen Kriegsgefangenen zu einem Todeslager wurde. Die einzige Erinnerung daran sind heute die vielen Toten. Insgesamt kamen in St. Johann/Pg. 3 744 sowjetische Kriegsgefangene ums Leben, 167 sind in einem Massengrab im Ortfriedhof bestattet, 3 549 liegen am „Russenfriedhof“ begraben. 28 von ihnen haben kein Grab, ihre Leichen wurden für die anatomische Verwertung in das medizinische Institut Innsbruck gebracht.

Bei sehr schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Pfarrsaal statt

Homepage Demokratischer Chor Braunau


Homepage Geschichtswerkstatt St.Johann

 
pp
Veranstaltungssuche nach Kategorie
 
Veranstaltungssuche nach Datum
 
  VERANSTALTUNGSARCHIV
pp Kat1_prog2-b1
  Finden Sie Bilder und Pressemitteilungen zu vergangenenen veranstaltungen
     [ nach Kategorie ]
     [ nach Datum ]
  AKTUELL
ppAusstellung Kulturpreisträger*innen Bild 2Ausstellung:
Ausstellung Kulturpreisträger*innen

Musik – Lesung – Ausstellung von und mit allen bisherigen Kulturpreisträger*innen St. Johanns

Zweimal schon abgesagt feiern wir endlich unsere St. Johanner Kulturpreisträger*innen mit einer Ausstellung von und mit allen bisherigen Preisträger*innen. Begleitet wird die Feier durch „Wort-Musik“ von und mit Bodo Hell, Fritz Mosshammer & Peter Angerer und „Wort-Schreiben“ von und mit O.P.Zier, erster Kulturpreisträger St. Johanns. Viele der Preisträger*innen werden persönlich anwesend sein! Die kultur:plattform lädt bei freiem Eintritt zu Ausstellung, Getränken und Büfett ein.[ dazu mehr ]
  DEMNÄCHST
06NOV
Konzert:
High Transition • The Rotting Bones
Beide Bands waren schon in der... [ dazu mehr ]
pppp
12NOV
Machen Sie mit:
2. Sing Mit! Konzert

2."Sing Mit!" Konzert mit Josef... [ dazu mehr ]

pppp
18NOV
Im Dialog:
UNESCO-Tag der Philosophie - mit Elisabeth Oberzaucher und Gerhard Engelmayer
UNESCO-Tag der Philosophie - mit Elisabeth... [ dazu mehr ]
pppp
  Kontakt