pp
pp pp pp
Logo
 
pp
pp
 
Hinweis
Genre
25
APR
  Konzert: Fr. 25.04.2014 - 20:30 UHR
  Konzert ::: Triotonic
kultur:treff im Haus der Musik EINTRITT: € 10,- / 7,- / 5,-
Konzert ::: Triotonic Bild 1 Teilen:  
FOTOS: FOTOS vom Konzert © Gerald J. Ramusch

Triotonic – der Name steht für außergewöhnliche Musik

Emotionsgeladen, zeitlos und charismatisch - damit gelingt es den drei Musikern bei ihren Konzerten das Publikum zu berühren und zu begeistern.

Mit einer faszinierenden Mischung aus Europäischem Jazz und klassisch-romantischer Musik haben sich die drei Musiker innerhalb kürzester Zeit in die Herzen der Zuschauer gespielt.

HOMEPAGE Triotonic
[ Karten reservieren ]
 
pp
Konzert ::: Triotonic Bild 2 Konzert ::: Triotonic Bild 3
In der seit 1999 konstanten Besetzung zählen Triotonic mittlerweile zu den renommiertesten Trios Österreichs. Ob in ihrer Zusammenarbeit mit Bleu und Café Drechsler oder dem Haydn Trio Eisenstadt im Projekt Austrian Art of the Trio - ihre Arbeit ist stets geprägt von Qualität und Originalität.

Ihre erste CD 'Sensitive' erschien 2001 und löste bei Publikum und Presse fantastische Reaktionen aus.

Die zweite CD 'Homecoming' geht den Weg der Individualisierung konsequent weiter - viele neue Einflüsse wurden verarbeitet und der Sound noch mehr auf die einzelnen Musiker der Band ausgerichtet.

Triotonic verharrt nicht beim Versuch, große Vorbilder zu imitieren, sondern entwickelt mir hoher Virtuosität einen eigenen Stil. Alle drei Musiker sind gleichberechtigt mit rhythmischen und harmonischen Agenden befasst, was einen sehr kompakten, vielschichtigen Ensembleklang ergibt. Kurier (A),

Indem sie den Eintrittspreis in die Welt der Standards verweigern, kommen die angenehm unaufgeregten Rebellen einer Neuerfindung des Klaviertrios im Spannungsfeld von Jazz und E-Musik erfrischend nahe. "E" meint jedoch bei lglseder & Co. eher experimentierfreudig als "ernst". Experimentiert wird mit Sounds, Strukturen - und erstaunlichen Resultaten.
Piano News (D)


At first, you`ll be struck by Sensitive`s simplicity – but like a Rothko or a Barnett Newman painting, this is patient art whose subtlety isn’t easily
noticed.
Splendid magazine (US)

Line Up:

Volkhard Iglseder, piano
Oliver Steger, bass
Bernhard Wittgruber, drums
 
pp
Veranstaltungssuche nach Kategorie
 
Veranstaltungssuche nach Datum
 
  VERANSTALTUNGSARCHIV
pp Kat1_prog2-b1
  Finden Sie Bilder und Pressemitteilungen zu vergangenenen veranstaltungen
     [ nach Kategorie ]
     [ nach Datum ]
  AKTUELL
ppARCHIV SZENE UNSER
DAS ARCHIV PONGAUER MUSIK[ dazu mehr ]
ppFACEBOOK KULTURPLATTFORM
facebook[ dazu mehr ]
  DEMNÄCHST
30AUG
Konzert:
Stofferin und Plasser

Konzert Stofferin & Plasser

... [ dazu mehr ]
pppp
05SEP
Herbstlärm:
Sir Oliver Mally und Alex Meik • Harri Stojka Express

Herbstlärm - Festival ::: Tage der... [ dazu mehr ]

pppp
06SEP
Herbstlärm:
Onk Lou (solo) • Paddy Murphy

Herbstlärm - Festival ::: Tage der... [ dazu mehr ]

pppp
  Kontakt