pp
pp pp pp
Logo
 
pp
pp
 
Hinweis
Genre
11
APR
  Ausstellung: Fr. 11.04.2014 - 20:00 UHR
  Masse, Form und Pinselstrich ::: Arbeiten von Heike und Moritz Moser
kultur:treff im Haus der Musik EINTRITT: FREI
Masse, Form und Pinselstrich ::: Arbeiten von Heike und Moritz Moser Bild 1 Teilen:  
FOTOS © Gerald J. Ramusch

FOTOS © Moritz Moser

FOTOS VERNISSAGE & FINISSAGE

Vernissage: Freitag, 11.4.2014 um 20:00 Uhr

Finissage: Sonntag, 4.5.2014 um 16:00 Uhr unter fachkundiger Führung von Dr. Silke Geppert (Kostümhistorikerin und Kuratorin des Dommuseums Salzburg)

Ausstellungsdauer: Freitag 11.4. – Sonntag, 4.5.2014

Öffnungszeiten: MI DO FR SA SO jeweils von 16 – 19:00 Uhr
 
Im Frühjahr 2014 startet die Kultur:Plattform mit einer neuen Ausstellungsreihe unter dem Motto

„Gegensatz“

Zu diesem Thema laden wir jeweils zwei Künstler/Innen ein in unseren Räumen gemeinsam eine Ausstellung zu gestalten.
Gegensatz wird als „Andersartigkeit, Gegenteil, Gegenstück, etwas das einem in der Bedeutung entgegengesetzt ist“ beschrieben. Diese entgegengesetzte Bedeutung kann in der Kunst bei Menschen, Themen, Materialien, Techniken, Formen und Farben zu finden sein.

Wir wollen sehen, wie Gegensätzliches agiert und sich vielleicht zu etwas Gemeinsamen, Spannendem entwickelt.
 
pp
Masse, Form und Pinselstrich ::: Arbeiten von Heike und Moritz Moser Bild 2


Masse, Form und Pinselstrich
Arbeiten von Heike und Moritz Moser


Moritz Moser/geboren 1983

Absolvent der HTBL Hallein für Ingenieurswesen und Steinmetzerei, erfolgreich abgelegte Meisterprüfung für das Steinmetzhandwerk, Besuch der Marmorschule in Laas / Vinschgau und der Holzbildhauerschule in St. Ulrich / Grödnertal.
Seit 2011 arbeitet er freiberuflich in seiner Werkstatt in Mühlbach / Hkg. Nr. 232.
Seine fundierte Ausbildung ermöglicht ihm seine künstlerische Botschaft in verschiedenen Materialien, wie Holz, Stein, Ton aber auch auf Papier zum Ausdruck zu bringen.

Moritz Moser ist Förderpreisträger 2013 der Stadtgemeinde St. Johann/Pg.

Heike Moser/geboren 1957

Aufgewachsen in St. Johann/Pg. absolviert sie die Ausbildung zur Textilfachfrau an der HTL in Salzburg, wo sie bereits verstärkt mit Bleistift, Kohle, Rötel und Tusche arbeitet, 1980 folgt der Abschluss zur Dipl.Krankenschwester.

Ermutigt durch ihren Jugendfreund Hans Steinlechner, beginnt sie mit großflächiger Malerei. Eingeschränkt wegen Platzmangels werden viele Leinwände wieder übermalt, „Vielschichtiges“ entsteht. Ihr Hauptmerkmal ist jedoch auf das Figürliche gerichtet – der Mensch in seinen vielen Facetten begeistert sie immer wieder aufs Neue.
 
pp
Veranstaltungssuche nach Kategorie
 
Veranstaltungssuche nach Datum
 
  VERANSTALTUNGSARCHIV
pp Kat1_prog2-b1
  Finden Sie Bilder und Pressemitteilungen zu vergangenenen veranstaltungen
     [ nach Kategorie ]
     [ nach Datum ]
  AKTUELL
ppARCHIV SZENE UNSER
DAS ARCHIV PONGAUER MUSIK[ dazu mehr ]
ppFACEBOOK KULTURPLATTFORM
facebook[ dazu mehr ]
  DEMNÄCHST
30AUG
Konzert:
Stofferin und Plasser

Konzert Stofferin & Plasser

... [ dazu mehr ]
pppp
05SEP
Herbstlärm:
Sir Oliver Mally und Alex Meik • Harri Stojka Express

Herbstlärm - Festival ::: Tage der... [ dazu mehr ]

pppp
06SEP
Herbstlärm:
Onk Lou (solo) • Paddy Murphy

Herbstlärm - Festival ::: Tage der... [ dazu mehr ]

pppp
  Kontakt