pp
pp pp pp
Logo
 
pp
pp
 
Hinweis
Genre
08
SEP
  Herbstlärm: Sa. 08.09.2012 - 19:00 UHR
  Herbstlärm Festival 2012 - Tag 3
Kultur:Treff im Haus der Musik EINTRITT: 1 Abend € 20/15 || 2 Abende € 35/25 || 3 Abende € 45/30
Herbstlärm Festival 2012 - Tag 3 Bild 1 Teilen:  
Fotos vom Festival 2012:

FOTOS © Gerald J. Ramusch

FOTOS © Robert Pendl

FOTOS © Philipp Mülleder

Herbstlärm - Festival 2012 ::: Tage der musikalischen Vielfalt

HOMEPAGE HERBSTLÄRM - FESTIVAL

Tag 3 des heurigen Festivals, mit:

Florian Kmet

HOMEPAGE Florian Kmet

Elektro Guzzi

HOMEPAGE Elektro Guzzi


Nähere Infos zu den Bands in Kürze...
 
Eintritt:

1 Abend € 20/15 || 2 Abende € 35/25 || 3 Abende € 45/30

Ermäßigung für Mitglieder des Kulturvereins, Studenten bis 27 Jahre, Schüler, ZVD, GWD.
Freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre (in Begleitung der Eltern)
 
pp
Herbstlärm Festival 2012 - Tag 3 Bild 2
Herbstlärm 2012: Fest der Vielfalt


Jazz, World- & Volxmusik, Jugendkultur – das Herbstlärmfestival 2012 hat sich ein neues Konzept umgeworfen und präsentiert sich von 6. bis 8. September in frischen Kleidern und aufgemotztem Kern. Zentrum des Vergnügens ist in diesem Jahr der kultur:treff im Haus der Musik in St. Johann/Pg. Neues Konzept heißt neuer Anspruch und den pfeifen die Spatzen schon vom Dach: größtmögliche Vielfalt bei höchster musikalischer Qualität. Drei Abende mit klar umrissenen Grenzen nach Genres, die aber so eng dann doch wieder nicht sind.

Bereits am Donnerstag starten die international besetzte Formation Transceivers und das KarlHeinz Miklin Trio den Abend des Jazz. Der Saxophonist Karl Heinz Miklin war lange Zeit Leiter der Saxophonklasse am Grazer Jazzinstitut und zeigt sich bei seinen Konzerten mit einem rundum eingespielten Trio, das in höchster Perfektion leidenschaftlich Jazzgeschichten erzählt.

Die international besetzte Formation Transceivers grapschen in verschiedenste musikalische Richtungen. Die Multiinstrumentalisten erzeugen dabei eine spannende Klangatmosphäre, mit südamerikanischen und europäischen -speziell: skandinavischen- Einflüssen.
Der Freitag gehört der World- und Volxmusic.

Ernst Molden und die Neuwirth Extremschrammeln im Trio öffnen die Tür zur Welt mit einem konsequent kritischen Umgang mit Tradition und bringen mit ihrem Mundartgesang die Zuhörer zum Hinhören-Müssen.
Die Extremschrammeln, mit dem „Philosoph des Wienerliedes“ Neuwirth, haben den Blues auf wienerisch im Blut: Einfach schrammelig!
Ernst Molden ist in mehreren Projekten aktiv, spielt solo und ist seit 1993 als Musiker und Schriftsteller tätig.

Samstagabend ist Jugendkultur angesagt. Der elektronisch angehauchte Florian Kmet ist im eigentlichen Sinne ein Singer/ Songwriter – er nutzt auf der Bühne Loopgerät und Live-Sampler dazu um seinem Gitarrensound und seiner Stimme den perfekten Boden für seine individuelle, poppige Musik zu bieten.
Die Formation Elektro Guzzi klingt Techno, gespielt wird allerdings auf Bass, Gitarre und Schlagzeug. Ein tanzbarer, eigenständiger Sound, der das Beste aus Techno und Akustik vermengt.

Drei Abende, Sechs Bands und eine gemütliche Atmosphäre sind zehn gute Gründe das Ende des Sommers mit Musik und lockerer Stimmung zu feiern.

HP Ellmer
 
pp
Veranstaltungssuche nach Kategorie
 
Veranstaltungssuche nach Datum
 
  VERANSTALTUNGSARCHIV
pp Kat1_prog2-b1
  Finden Sie Bilder und Pressemitteilungen zu vergangenenen veranstaltungen
     [ nach Kategorie ]
     [ nach Datum ]
  AKTUELL
ppARCHIV SZENE UNSER
DAS ARCHIV PONGAUER MUSIK[ dazu mehr ]
ppFACEBOOK KULTURPLATTFORM
facebook[ dazu mehr ]
  DEMNÄCHST
30AUG
Konzert:
Stofferin und Plasser

Konzert Stofferin & Plasser

... [ dazu mehr ]
pppp
05SEP
Herbstlärm:
Sir Oliver Mally und Alex Meik • Harri Stojka Express

Herbstlärm - Festival ::: Tage der... [ dazu mehr ]

pppp
06SEP
Herbstlärm:
Onk Lou (solo) • Paddy Murphy

Herbstlärm - Festival ::: Tage der... [ dazu mehr ]

pppp
  Kontakt