pp
pp pp pp
Logo
 
pp
pp
 
Hinweis
Genre
11
SEP
  Herbstlärm: Fr. 11.09.2020 - 19:00 UHR
  Lila House • Dreiviertelblut
kultur:treff im Haus der Musik EINTRITT: Normalpreis € 20,- | ermäßigt € 16,-
Lila House • Dreiviertelblut Bild 1 Teilen:  

Herbstlärm - Festival ::: Tage der musikalischen Vielfalt 2020


HOMEPAGE HERBSTLÄRM - FESTIVAL

Tag 2 des heurigen Festivals, mit:

Lila House, 20:00 Uhr
Homepage Manawa

Dreiviertelblut, 22:00 Uhr
HOMEPAGE Lylit

Fotos der letzten Jahre sind hier zu finden: FOTOS Herbstlärm-Festival
 

Eintritt:


Einzelner Tag:
Normalpreis € 20,- | ermäßigt € 16,-
Festivalpass:
Normalpreis € 50,- | ermäßigt € 40,-


Ermäßigung für Mitglieder des Kulturvereins, Studenten bis 27 Jahre, Schüler, ZVD, GWD.
Freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre (in Begleitung der Eltern)

Karten für das Herbstlärm – Festival 2020 können ab 10. August reserviert werden, nähere Infos in Kürze!
 
pp
Lila House • Dreiviertelblut Bild 2
Herbstlärm-Festival 2020 • Freitag © Julia Streitberger

Heuer im Programm:


DO, 10.9.:

Manawa
Lylit



FR, 11.9.:

Lila House
Dreiviertelblut



SA, 12.9.:

Gic & Band
Wally und Ami Warning







Herbstlärm 2020 – Pressetext


Kleines Fest? Große Nummer! Beste Laune und klanglich – mit Abstand – höchsten Genuss verspricht das Herbstlärm-Festival 2020. Die Tage der österreichischen Musikvielfalt machen die Bühne zum Wohnzimmer und die Band zum Couchgast. Nirgendwo sonst erlebt man Musik so gemütlich, nirgendwo sonst geht sie so unter die Haut.

Donnerstags werden mit Frauenpower Mauern eingerissen, Brücken gebaut und betanzt: Die drei Damen von Manawa wissen: „Der Augenblick der Kraft ist jetzt“ und sie nutzen ihn ausgiebig mit Piano, Gitarre, Schlagwerk und Stimme. Anschließend verschafft sich Lylit emotional und ausdrucksvoll Gehör und hebt sich ab vom Alltagslärm. Mit ihrer EP „Inward Outward“ definiert sie sich neu und emanzipiert sich vom Diktat des Musikmarktes.

Lila House eröffnet den Freitagabend elegant-frech-originell: Was passiert, wenn sich Jazzgitarre und Hackbrett unvoreingenommen auf der Herbstlärm-Bühne begegnen? Ein Universum unbegrenzter Spielfreude! Kurios-krude Geschichten übers Leben, den Tod und alles, was dazwischen liegt, sind danach die Spezialitäten der siebenköpfigen Gruppe Dreiviertelblut. „Geerdet und entrückt“ (Süddeutsche Zeitung) klingt deren aktuelles Album „Maria Elend“.

Einer der fleißigsten Bluesgitarristen des Landes macht am Samstag Station in St. Johann: Georg „Gic“ Gruber mit Band – das bedeutet Bluesrock und Bluespower im Sinne von Stevie Ray Vaughan, Jimi Hendrix oder Eric Clapton. Wally & Ami Warning harmonieren anschließend in wunderbarer Symbiose, denn der Multiinstrumentalist strahlt Leichtigkeit und Lässigkeit aus, seine Tochter sorgt für Sanftheit und Erdung - eine authentische Mischung aus Soul, Pop, Reggae und Gospel.
 
pp
Veranstaltungssuche nach Kategorie
 
Veranstaltungssuche nach Datum
 
  VERANSTALTUNGSARCHIV
pp Kat1_prog2-b1
  Finden Sie Bilder und Pressemitteilungen zu vergangenenen veranstaltungen
     [ nach Kategorie ]
     [ nach Datum ]
  AKTUELL
ppAusstellung Kulturpreisträger*innen Bild 2Ausstellung:
Ausstellung Kulturpreisträger*innen

Musik – Lesung – Ausstellung von und mit allen bisherigen Kulturpreisträger*innen St. Johanns

Zweimal schon abgesagt feiern wir endlich unsere St. Johanner Kulturpreisträger*innen mit einer Ausstellung von und mit allen bisherigen Preisträger*innen. Begleitet wird die Feier durch „Wort-Musik“ von und mit Bodo Hell, Fritz Mosshammer & Peter Angerer und „Wort-Schreiben“ von und mit O.P.Zier, erster Kulturpreisträger St. Johanns. Viele der Preisträger*innen werden persönlich anwesend sein! Die kultur:plattform lädt bei freiem Eintritt zu Ausstellung, Getränken und Büfett ein.[ dazu mehr ]
  DEMNÄCHST
06NOV
Konzert:
High Transition • The Rotting Bones
Beide Bands waren schon in der... [ dazu mehr ]
pppp
12NOV
Machen Sie mit:
2. Sing Mit! Konzert

2."Sing Mit!" Konzert mit Josef... [ dazu mehr ]

pppp
18NOV
Im Dialog:
UNESCO-Tag der Philosophie - mit Elisabeth Oberzaucher und Gerhard Engelmayer
UNESCO-Tag der Philosophie - mit Elisabeth... [ dazu mehr ]
pppp
  Kontakt